Der Trainingsbetrieb darf nach und nach wieder (fast) wie gewohnt durchgeführt werden, etwas „Normalität“ hält also wieder Einzug in das Geschehen bei den Plochinger Jungs: das ist ein schöner Anlass, um die Neuzugänge für die kommende Saison nun offiziell und freudig vorzustellen.

Wir beginnen heute mit Yannik Leichs, der vom TSB Schwäbisch Gmünd kommt, als großes Talent auf Rückraum Mitte gilt aber auch im gesamten Rückraum flexibel einsetzbar ist.

Wir haben Yannik einige Fragen gestellt, damit er sich den Plochinger Fans selber vorstellen kann:

Wer ist Yannik Leichs?

„Ich bin 20 Jahre alt, ledig, und studiere an der Uni Tübingen Sport und Spanisch auf Lehramt.“

Was waren Deine bisherigen Stationen?

„Mit 4 Jahren habe ich beim TSB Schwäbisch Gmünd das Handballspielen angefangen. Bis zum Ende der C-Jugend habe ich dort gespielt, bevor ich zu Frisch Auf Göppingen gewechselt bin. Dort habe ich gespielt bis ich aus der Jugend raus kam und war bereits während dem zweiten A-Jugend Jahr mit Zweitspielrecht beim Heimatverein TSB Schwäbisch Gmünd in der Württemberg-Liga im Einsatz, wo ich dann auch die letzte Saison 2019/20 in der BWOL spielte.“

Was waren bislang Deine sportlichen Highlights?

„Meine persönlich wichtigsten Erfolge waren der Einzug ins Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft mit der Göppinger A-Jugend 2019 und der Aufstieg in die BWOL mit dem TSB Schwäbisch Gmünd in der Saison 2018/19.“

Was erwartest/wünschst Du Dir beim TVP?

„Das primäre Ziel ist es, die neue Mannschaft und den Verein kennenzulernen, mich gut einzuleben, sportlich zu entwickeln und die Mannschaft bestmöglich zu unterstützen. Außerdem ist das Ziel, mit dem TVP in der nächsten Saison so gut wie möglich abzuschneiden.“

Warum hast Du Dich für den TVP entschieden?

„Ich wollte neben einer neuen sportlichen Herausforderung, auch einen Verein finden, der näher an meinem Studienort Tübingen ist, um die Zeit auf der Strecke zu reduzieren, die nach Gmünd einfach sehr hoch war. Deswegen ist der Wechsel nach Plochingen der richtige Schritt, auch weil ich aus der Zeit in Göppingen noch mit Juli Mühlhäuser in Kontakt bin, der sich dort wohl fühlt und ich durch die Trainingsspiele gegen den TVP einen guten Eindruck der Mannschaft gewinnen konnte. Die Gespräche mit Plochingen habe ich überwiegend mit Dieter Hermann geführt, mit dem ich mich gut verstanden habe und der mich überzeugt hat.“

Die gesamte TVP-Familie heißt Dich, lieber Yannik, HERZLICH WILLKOMMEN und wünscht Dir viel Spass und viel Erfolg mit Deinen Plochinger Jungs 💙!!

#plochingerjungs #tvplochingenhandball #tvp1