News Aktive

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

TRAINERTEAM

Stefan Hommel neuer Athletiktrainer der Plochinger Jungs!

Nachdem Felix Hepperle aus privaten Gründen seine Tätigkeit beendet hat (wir berichteten) konnten die TVP-Verantwortlichen mit Stefan Hommel das Team um Chefcoach Christian Hörner erneut mit einem höchst qualifizierten Athletiktrainer verstärken.

Der 37 jährige Familienvater, der hauptberuflich als Lehrer an einem Gymnasium tätig ist bringt als ehemaliger Leistungssportler und Trainer (Bundesliga-) Erfahrung mit nach Plochingen.

In einem kurzen Interview stellen wir Stefan Hommel den TVP-Fans vor:

Wo waren (bislang) Deine wichtigsten Stationen?

-> "Ich habe auf allen meinen Stationen im Handball und Fußball bislang sehr viel lernen und mit tollen Trainern zusammenarbeiten dürfen. Die Tätigkeiten als Athletiktrainer beim HBW Balingen-Weilstetten und der SG BBM Bietigheim, jeweils in der 1. Bundesliga, waren dabei bislang die hochklassigsten Stationen."

Was waren Deine (persönlich) wichtigsten Erfolge im Sport?

-> "Meine eigenen sportlichen Erfolge als Zehnkämpfer liegen mittlerweile auch schon einige Jahre zurück. Die intensivsten Phasen als Athletiktrainer habe ich bislang meist im Abstiegskampf miterlebt, wo der Klassenerhalt dann aber auch umso mehr gefeiert wurde. Eine Meisterschaft durfte ich als Teil des Trainerteams bislang noch nie feiern. Aber eventuell ändert sich das ja beim TVP ;-)"

Welche Intentionen/Ziele verfolgst Du als Teil des Trainerteams beim TV Plochingen?

-> "Aus Sicht des Athletiktrainers stehen die beiden Bereiche Leistungsentwicklung und Verletzungsprophylaxe im Vordergrund. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass sich die Spieler individuell verbessern und wir als Team dadurch insgesamt stärker werden.

Zudem wünsche ich dem Team nach einer schwierigen Saison 21/22 möglichst viele Erfolgserlebnisse – denn damit einher geht meistens auch der Spaß am Spiel."

Wer hat dich vom TVP überzeugt?

-> "Ich kenne Chris Hörner bereits seit unserer gemeinsamen Zeit in Bietigheim. Ich schätze ihn sowohl fachlich als auch menschlich sehr, daher habe ich mich über seinen Anruf damals auch wirklich gefreut. Die angenehmen Gespräche mit der Vereinsführung und die deutlich spürbare Wertschätzung für den Bereich des Athletiktrainings waren sicherlich auch ausschlaggebend."

HERZLICH WILLKOMMEN in der TVP-Familie und viel Erfolg, lieber Stefan!

#tvplochingenhandball #plochingerjungs #tvpm1
... MehrWeniger

TRAINERTEAM  Stefan Hommel neuer Athletiktrainer der Plochinger Jungs!  Nachdem Felix Hepperle aus privaten Gründen seine Tätigkeit beendet hat (wir berichteten) konnten die TVP-Verantwortlichen mit Stefan Hommel das Team um Chefcoach Christian Hörner erneut mit einem höchst qualifizierten Athletiktrainer verstärken.  Der 37 jährige Familienvater, der  hauptberuflich als Lehrer an einem Gymnasium tätig ist bringt als ehemaliger Leistungssportler und Trainer (Bundesliga-) Erfahrung mit nach Plochingen.  In einem kurzen Interview stellen wir Stefan Hommel den TVP-Fans vor:  Wo waren (bislang) Deine wichtigsten Stationen?  -> Ich habe auf allen meinen Stationen im Handball und Fußball bislang sehr viel lernen und mit tollen Trainern zusammenarbeiten dürfen. Die Tätigkeiten als Athletiktrainer beim HBW Balingen-Weilstetten und der SG BBM Bietigheim, jeweils in der 1. Bundesliga, waren dabei bislang die hochklassigsten Stationen.  Was waren Deine (persönlich) wichtigsten Erfolge im Sport?  -> Meine eigenen sportlichen Erfolge als Zehnkämpfer liegen mittlerweile auch schon einige Jahre zurück. Die intensivsten Phasen als Athletiktrainer habe ich bislang meist im Abstiegskampf miterlebt, wo der Klassenerhalt dann aber auch umso mehr gefeiert wurde. Eine Meisterschaft durfte ich als Teil des Trainerteams bislang noch nie feiern. Aber eventuell ändert sich das ja beim TVP ;-)  Welche Intentionen/Ziele verfolgst Du als Teil des Trainerteams beim TV Plochingen?  -> Aus Sicht des Athletiktrainers stehen die beiden Bereiche Leistungsentwicklung und Verletzungsprophylaxe im Vordergrund. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass sich die Spieler individuell verbessern und wir als Team dadurch insgesamt stärker werden.  Zudem wünsche ich dem Team nach einer schwierigen Saison 21/22 möglichst viele Erfolgserlebnisse – denn damit einher geht meistens auch der Spaß am Spiel.  Wer hat dich vom TVP überzeugt?  -> Ich kenne Chris Hörner bereits seit unserer gemeinsamen Zeit in Bietigheim. Ich schätze ihn sowohl fachlich als auch menschlich sehr, daher habe ich mich über seinen Anruf damals auch wirklich gefreut. Die angenehmen Gespräche mit der Vereinsführung und die deutlich spürbare Wertschätzung für den Bereich des Athletiktrainings waren sicherlich auch ausschlaggebend.  HERZLICH WILLKOMMEN in der TVP-Familie und viel Erfolg, lieber Stefan!  #tvplochingenhandball #plochingerjungs #tvpm1

ZEIT UM ADE ZU SAGEN

Heute müssen und dürfen wir mit Trauer und sehr viel Dankbarkeit von einem Publikumsliebling, zuverlässigem, hochkompetenten Trainer und einem einfach saumäßig nettem Kerle Abschied nehmen:

FELIX HEPPERLE hat durch Familienzuwachs den denkbar schönsten Grund, um ein neues Kapitel im Leben seiner Familie aufzuschlagen.

Wie sehr unser Heppi die lange Zeit bei seinem TVP genossen hat beschreibt er ausführlich und nimmt uns dabei nochmal auf eine kleine Zeitreise mit:

"Nach acht schönen und aus meiner Sicht erfolgreichen Jahren ist mein Kapitel beim TVP beendet. Diese Zeitdauer spricht für sich! Ich habe die familiäre Atmosphäre und den wertschätzenden Umgang innerhalb des Vereins und den Verantwortlichen immer sehr geschätzt.

Für den vermeintlich hässlichen Teil des Trainings, das Athletiktraining, wurde ich vor acht Jahren von Daniel Brack angeschrieben und gleich engagiert. Mit dem Fokus auf die Verbesserung des konditionellen Bereichs und die Verletzungsminimierung war die Begeisterung der Spieler sehr unterschiedlich ;) So habe ich gleich erfahren, dass man kein Handballspiel im Wald oder im Stadion gewinnt. Dennoch hat mir die Happy-Time, wie der Athletikblock liebevoll genannt wurde, immer herzlich Spaß gemacht. Nachdem sogar ein gewisser M. Fuß teilweise mit Vollgas dabei war, kann ich sagen: ich habe mein Ziel erreicht. Nach all den Jahren habe ich endlich den Szenenapplaus der Spieler nach der Athletikeinheit verstanden und habe aufgehört.

Rückblickend waren die spektakulären Aufstiege in die BWOL und in die 3. Liga die sportlichen und emotionalen Höhepunkte der Zeit. Besonders die Stimmung in den Aufstiegsspielen war sensationell. Diese Unterstützung der Zuschauer wünsche ich auch dem neuformierten Team. Sicherlich war der Abstieg zuletzt das emotionale Tief, jedoch hat aus meiner Sicht die Mannschaft in der Abstiegsrunde endlich ihr Potential gezeigt, attraktiven Handball geboten und um jeden Zentimeter, Ball und Mitspieler gekämpft. Mit dieser Leistung wäre ein Verbleib in meinen Augen verdient gewesen.

Zu meinem Abschied kam es keineswegs aufgrund der sportlichen Situation, sondern da ich im Juni Vater wurde und wir ein Haus in Besigheim gekauft haben. Mit Stefan Hommel konnte ein Nachfolger als Athletiktrainer gewonnen werden, der die gleiche Philosophie teilt (sry Marvin) und die Spieler sicherlich auf ein neues Level führen kann (Bericht folgt).

Über all die Jahre durfte ich Wahnsinns Typen auf ihrem Weg begleiten, trainieren und feiern. Männers, danke für die geile Zeit!

Mir fallen zu viele schöne und legendäre Momente mit Spielern und Trainer ein, die es verdient hätten genannt zu werden, ob in der Halle, in der Kabine beim Bier oder beim Feiern. Daher spare ich mir die Storys auf und hoffe auf weitere, diesmal als Zuschauer.

Herzlichen Dank für die Gelegenheit und die schöne Zeit!

Bis bald in der Schafhausäckerhalle!"

Bevor Heppi zum TVP stieß hütete unser Thomas Holl bereits seit einem Jahr das Tor der Plochinger Jungs: somit haben die beiden die meiste Zeit aller Beteiligter im Team miteinander verbracht und nach Holls Wechsel ins Trainerteam noch enger zusammengearbeitet.

Holl blickt daher nochmal sehr gerne zurück und würdigt die große sportliche Kompetenz und die positive menschliche Kompenente, die Felix 100% authentisch in das gesamte Team einbrachte und so maßgeblich für viele Erfolge mitverantwortlich war:

"Ich hatte von 2014 über 8 Jahre die Freude mit „Heppi“ zusammen zuarbeiten. Wir bildeten zu den Trainern die Spezialisten- Trainer für Athletik und Torhüter. Er sorgte mit seinen Einheiten für sportliche Anreize, Abwechslung und Spaß. Seine Gabe, die einfachsten Übungen anstrengend zu machen waren überragend.

„Heppi“ ist ein toller Mensch und Freund! Ich wünsch ihm alles Gute und Erfolg bei seinen „neuen“ Aufgaben in Familie und Beruf."

Lieber Heppi,
die gesamte TVP-Familie bedankt sich von ganzem 💙 für Dein rießiges Engagement, Dein unglaubliches Fachwissen und nicht zuletzt dafür, daß Du mit Deiner offenen Art auch Brücken zu den Fans bebaut hast.

DU BISCH OIFACH A PFONDS KERLE❗️

Wir hoffen Dich möglichst oft wieder in deinem (alten) Wohnzimmer Schafhausäckerhalle begrüßen zu dürfen: dann als TVP-Fan mit lautstarker Meinung und guten Tipps von der Tribüne😊.

(P.S. die Esslinger Zeitung brachte 2017 ein tolles Porträt über Heppis Vielseitigkeit-sehr lesenwert!!

www.esslinger-zeitung.de/inhalt.der-deutsche-zehnkampfmeister-felix-hepperle-ist-athletiktrainer-...

#plochingerjungs #tvplochingenhandball #adeheppi #tvpm1 Felix Hepperle
... MehrWeniger

Kommentiere auf Facebook

Alles gute im Ruhestand 😎

Viel Glück und Erfolg für die Zukunft.

NEUZUGÄNGE #5

Mit der Verpflichtung von ELIAS NEWEL ist dem TV Plochingen ein weiterer Schritt für die Zukunft gelungen: der 18 jährige Schüler gilt als großes Talent auf der Spielmacherposition und ist den Machern des TVP bereits vor zwei Jahren aufgefallen, als er von seinem Heimatverein HSG Isar-Loisach zum TSV München-Allach wechselte, um in der A-Jugend Bundesliga zu spielen.

Der Kontakt zwischen dem TVP und Elias blieb seitdem erhalten und nun folgt also der Wechsel aus der bayerischen Landeshauptstadt an den Neckar.

Auschlaggebend für Elias war das Vertrauen seitens des TVP in seine Fähigkeiten und außergewöhnlichen Anlagen sowie die Chance, seine Karriere konsequent auszubauen.
Im Jugendbereich erreichte Elias die
Bayerischer Meisterschaft und spielte in der A-Jugend-Bundesliga
auf hohem Niveau-nun soll der nächste Schritt folgen:

"Mit dem TV Plochingen möchte ich gerne in die 3. Liga aufsteigen und mich persönlich und sportlich weiterentwickeln.

Überzeugt hat mich vom TV Plochingen das Konzept als Kooperationsverein von FrischAuf Göppingen und die sehr positiven Gespräche und Eindrücke im Training."

Plochingens Coach Christian Hörner hat große Lust an der individuellen Entwicklung von und mit Elias teilzuhaben:

"Elias zeichnet seine sehr hohe Spielfähigkeit und auch seine Torgefährlichkeit auf Rückraum Mitte aus. Für sein Alter ist er zudem taktisch schon sehr weit und bringt dazu für einen 18 Jährigen schon eine gute Körperlichkeit mit.

Ich freue mich schon auf die Arbeit mit ihm und die Chance an seiner Entwicklung mitzuwirken!".

Die Plochinger Handballfamilie freut sich auch sehr darauf, Deine Weiterentwicklung beim TVP zu begleiten, lieber Elias!

#tvplochingenhandball #plochingerjungs #tvpm1
... MehrWeniger

NEUZUGÄNGE #5  Mit der Verpflichtung von ELIAS NEWEL ist dem TV Plochingen ein weiterer Schritt für die Zukunft gelungen: der 18 jährige Schüler gilt als großes Talent auf der Spielmacherposition und ist den Machern des TVP bereits vor zwei Jahren aufgefallen, als er von seinem Heimatverein HSG Isar-Loisach zum TSV München-Allach wechselte, um in der A-Jugend Bundesliga zu spielen.  Der Kontakt zwischen dem TVP und Elias blieb seitdem erhalten und nun folgt also der Wechsel aus der bayerischen Landeshauptstadt an den Neckar.  Auschlaggebend für Elias war das Vertrauen seitens des TVP in seine Fähigkeiten und außergewöhnlichen Anlagen sowie die Chance, seine Karriere konsequent auszubauen.
Im Jugendbereich erreichte Elias die
Bayerischer Meisterschaft und spielte in der A-Jugend-Bundesliga
auf hohem Niveau-nun soll der nächste Schritt folgen:  Mit dem TV Plochingen möchte ich gerne in die 3. Liga aufsteigen und mich persönlich und sportlich weiterentwickeln.  Überzeugt hat mich vom TV Plochingen das Konzept als Kooperationsverein von FrischAuf Göppingen und die sehr positiven Gespräche und Eindrücke im Training.  Plochingens Coach Christian Hörner hat große Lust an der individuellen Entwicklung von und mit Elias teilzuhaben:  Elias zeichnet seine sehr hohe Spielfähigkeit und auch seine Torgefährlichkeit auf Rückraum Mitte aus. Für sein Alter ist er zudem taktisch schon sehr weit und bringt dazu für einen 18 Jährigen schon eine gute Körperlichkeit mit.  Ich freue mich schon auf die Arbeit mit ihm und die Chance an seiner Entwicklung mitzuwirken!.  Die Plochinger Handballfamilie freut sich auch sehr darauf, Deine Weiterentwicklung beim TVP zu begleiten, lieber Elias!  #tvplochingenhandball #plochingerjungs #tvpm1

Kommentiere auf Facebook

💪 RESPEKT Glückwunsch und vor allem viel Erfolg und natürlich Verletzungsfrei

Super freut mich für dich Elias und vor allem wünsche ich dir das Verletzungsfrei bleibst um deinen Weg zu gehen.

Herzlichen Glückwünsch Elias. Wir wünschen Dir viel Glück und Erfolg und das Du gesund bleibst. Liebe Grüße Anne und Günter 👍🍀

Peter Lehnard Alex Wepner

FRAUEN

Wir gewinnen unser 3. Trainingsspiel gegen die Bezirksklasse Mannschaft von Kuchen/Gingen deutlich mit 18:36.

Zusätzlich bekommen wir mit Tim Gebhardt eine neue Verstärkung auf der Trainerbank. Er wird ab der kommenden Saison die Frauenmannschaft übernehmen.
Wir freuen uns auf die bevorstehende Zusammenarbeit mit Tim und fiebern schon auf das erste Saisonspiel hin.

#plochingermädel #tvplochingenhandball
... MehrWeniger

FRAUEN  Wir gewinnen unser 3. Trainingsspiel gegen die Bezirksklasse Mannschaft von  Kuchen/Gingen deutlich mit 18:36.  Zusätzlich bekommen wir mit Tim Gebhardt eine neue Verstärkung auf der Trainerbank. Er wird ab der kommenden Saison die Frauenmannschaft übernehmen. 
Wir freuen uns auf die bevorstehende Zusammenarbeit mit Tim und fiebern schon auf das erste Saisonspiel hin.  #plochingermädels #tvplochingenhandball
Mehr laden

Jugend

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Plochinger Mädelstag 2022

Unsere Handballgemeinschaft beim TV Plochingen läuft wieder. Die vergangene Saison konnte fast normal gespielt werden, Turniere wie das traditionelle Owen Event konnten stattfinden. Und auch in Wangen konnten unsere Jungs erfolgreich mitmischen. Was will man mehr… Na ja da war noch unser Ostercamp, das für dieses Jahr leider noch nicht wieder auf dem Programm stand. Damit aber auch unsere Mädels noch ein Highlight erleben durften gab es am letzten Samstag vor den Ferien doch noch eine ganz besondere Aktion, bei der ausnahmsweise mal nicht der Handball im Mittelpunkt stand.
Für die Mädels aus der A, B und C Jugend ging es eher darum, sich mal auch fern vom Spielfeld kennenzulernen. Deshalb ging es nicht als Mannschaft an den Start, dieses Mal wurden die Gruppen von jung nach alt bunt durchgemischt. Diese Gruppen sollten sich verschiedene Aufgaben erarbeiten und dabei im Team zu den besten Lösungen finden.
Dabei wurden sie bei den verschiedenen Aufgaben wie „einen Apfel und ein Ei“ Tauschaktion, Balltransport, Tower of Power oder dem Spinnennetz uvm. gefordert und erkannten dabei schnell, dass in der jeweiligen Kleingruppe jeder an einem Strang ziehen musste um erfolgreich zu sein. Absprachen im Team waren wichtig und auch die Rücksicht auf Andere waren grundlegend, um ans Ziel zu kommen. Die Teams konnten auf die jeweiligen Stärken bauen, aber auch die Schwächen wurden aufgefangen und gemeinsam an Lösungen gearbeitet. Schnell sollten die Plochinger Mädels sein, wie beim „Balltransport“, aber eben auch eine clevere Strategie zur Umsetzung entwickeln. An Regeln mussten sie sich halten, wie beim Spiel „Stab ablegen“, dabei war aber eben eine gute Kommunikation wichtig. Manchmal brauchten sie auch ein bisschen Glück wie bei „Catch it if you can“, und manchmal sind nicht die großen und starken im Vorteil, beim Spiel „Spinnennetz“ ging es eher darum, sich geschickt durch eine Öffnung zu winden, ohne die Seile zu berühren. Spannend wurde es auch, als sich die Mädels eine Strategie einfallen lassen mussten, um auf Zeitungspapieren an ein „sicheres Ufer“ zu gelangen, ohne den Boden zu berühren.
Es war schon so wie im Handball, ein Team besteht eben nicht nur aus den paar Torjägern oder dem Keeper im Tor, die auf dem Spielfeld herausstechen. Vielmehr ist es doch wichtig, sich gemeinsam als Team weiterzuentwickeln Und das konnte an diesem Tag recht gut vermittelt werden. Nicht zuletzt deshalb, weil zum Abschluss noch gemeinsam der Grill angefeuert wurde. Nach der Bewertung der Tauschaktionen (Apfel und Ei), bei der immerhin ein Toaster, ein Minitraktor, Boxhandschuhe, ein Beautyset und noch andere witzige Dinge getauscht wurden, konnte bei Hamburgern, Marshmallows und kühlen Getränken der Tag gemeinsam abgeschlossen werden.

Ein ganz dickes DANKESCHÖN gilt hier den TVP Veteranen, die durch ihre großzügige Spende an die Plochinger Mädels einen großen Teil dazu beigetragen haben, dass dieser Tag überhaupt so lustig werden konnte. Natürlich auch ein Dankeschön an die Stationshelfer Fam. Squeo, Fam. Mauderer, Fam. Hauff und Familie Kilast, bei denen die Mädels ganz schön überlegen müssten, um die beste Lösung zu finden. Und ohne euch, Olli, Sascha, Moritz, Maxi und Gerd, die organisiert, geplant und bei der Durchführung mitgeholfen haben, hätte sicher alles nicht so toll funktioniert!!
Eine tolle Gemeinschaft hat nicht nur in der Halle Spaß…
Auf eine neue, spannende und erfolgreiche Saison auf und auch neben dem Spielfeld!!!

Die Trainer der Plochinger Mädels

#plochingermädels #tvplochingenhandball
... MehrWeniger

Kommentiere auf Facebook

Vielen lieben Dank für die tolle Orga! Die Mädels hatten mega Spaß 💙🤍

👏👏👏👏

weibliche E-Jugend

Plochinger Mädels hoi hoi!!

Die weiblichen E-Jugendhandballer des TVP erreichen ein hervorragendes Ergebnis bei Ihrem Bezirksspielfest.

Am Samstag den 16.Juli war es endlich soweit und die Plochinger E-Mädels durften zu Ihrem Bezirksspielfest anreisen. Leider sind aber unsere beiden Trainer Jochen und Lena krankheitsbedingt kurzfristig ausgefallen, sehr schade….
Die Kids der Jahrgänge 2011 und 2012 spielten nach Corona bedingter Pause endlich mal wieder die Leistungsklassen für die kommende Runde aus. Nachdem die letzten zwei Jahre kein Bezirksspielfest stattfinden konnte, war das für alle Mädels das erste Mal. Treffpunkt 8:30 Uhr an der Schafi und dann ging es los zum Jägerhaus. Mit den vielen helfenden Eltern stand das Mannschaftszelt in kürzester Zeit und die Mädels machten sich auf- mit Luftmatratze, Schlafsack, Taschenlampe und ein bisschen Gepäck - ruckzuck zu Ihrer Basis. Vom Zeltplatz, der am Dulkhäusle lag, waren es dann doch gute 900 Meter zur Sporthalle Römerstrasse und so wurden Zahnbürste und Duschzeug für den Abend gleich mit eingepackt. Dafür ist das bestimmt der Zeltplatz mit dem schönsten Ausblick aller Bezirksspielfeste. Nach der Begrüßung, Vorstellung der Mannschaften und gemeinsamen Aufwärmen ging es für unsere Mädels sofort mit Leichtathletik und Musespielen los. Die Mannschaften messen sich parallel zu den Handballspielen beim Handballweitwurf, 50 Meterlauf und Standweitsprung. Für alle noch interessanter sind dann die Musespiele, bei denen mit Schwämmen möglichst viel Wasser zwischen zwei Eimern transportiert werden darf oder ein Tischtennisball durch einen Slalomparcours gepustet werden musste. Für alle Kids am spannendsten war es allerdings den Trainer in einer umgedrehten Kiste über ein paar Gymnastikstangen zu schieben. Tatsächlich erwiesen sich unsere E-Mädels als höchst motiviert. Mit der E1 stellten wir die besten Wasserläufer und mit der E2 konnten wir die Disziplinen Trainer in der Kiste und Tischtennisballslalom gewinnen. Nach der Mittagspause begannen für die Mädels von Angelika Kilast dann endlich die Handballspiele. Nach Siegen über die SG unter Fils (72:6), den TB Neuffen (28:10), den TV Nellingen (40:50) und Neuhausen Filder 2 (42:1) setzte sich unsere E1 an die Spitze Ihrer Vorrundengruppe. Unerwartet deutlich ist den Mädels damit bereits am ersten Tag der Sprung in die höchste Spielklasse der kommenden Runde gelungen. Für die E2 aus dem Hundertwasserstädtle sollte es erwartungsgemäß schwieriger werden. Nach einer Niederlage gegen die HSG Owen-Lenningen (6:55) bescherten uns die Mädels, betreut durch Gerd Kilast, bereits im zweiten Spiel einen knappen Sieg gegen die HSG Ermstal (15:9). Mit einem weiteren knappen Sieg über das Team Esslingen (18:15) und einer wie erwartet deutlichen Niederlage gegen den späteren Turniersieger TSV Köngen (6:108) endete die Vorrunde im Mittelfeld für die E2. Damit hatte die Mannschaft, die fast ausschließlich aus dem jüngeren Jahrgang besteht, die Erwartungen der Trainer und Fans bereits übertroffen. Hochzufrieden konnten damit alle den Tag bei Linsen und Spätzle ausklingen lassen. Schnell noch geduscht und dann ging es zurück zum Zeltplatz. Wer allerdings dachte die Mädels wären nach so einem Tag erschöpft hat sich getäuscht. Mit Nachdruck forderten die Mädels ihren versprochenen Nachtspaziergang ein. Mit Taschenlampen und Plochinger Mädels Schild bestückt ging es dann noch auf die Felder um über das Neckartal zu blicken und die Lichter der Flugzeuge in der Ferne zu beobachten. Ab 23:00 Uhr lagen die Mädels dann aber endlich im Tiefschlaf und nicht einmal die Hochzeitsparty vom nahegelgenen Restaurant konnte sie daran hindern. Für frühes Erwachen sorgte dann allerdings der Hahn vom Nachbargrundstück, der ab dem ersten Sonnenstrahl deutlich zeigte was in ihm steckt. Beim Frühstück waren wir dafür einer der Ersten und zu den Spielen ab 9:00 Uhr bereits hellwach. Die E1 musste sich am Sonntag dann gegen Deizisau 1 (2:20) und Köngen 1 (16:12) geschlagen geben. In den Spielen gegen Heli 1 (30:6) und Wernau 1 (28:1) und Wernau 2 (28:1) konnten sich unsere Mädels allerdings problemlos durchsetzen. Für die E2 dann ein ähnliches Programm. Mit 3 Niederlagen und 2 Siegen gegen die Köngen 2 (6:4), Neuffen (1:35), Owen Lenningen 2 (9:6), Vaihingen (2:32) und Grabenstetten (1:49) konnten wir die Spiele zufrieden beenden.
Bei 28 teilnehmenden Mannschaften erreichte die wE1 einen hervorragenden dritten Platz der Handballwertung und die wE2 erreicht mit Platz 16 eine tolle Platzierung im Mittelfeld. Nach der Siegerehrung und einer Autogrammstunde mit den Stars des TVB Stuttgart war dieses tolle Handballevent dann beendet. Ein herzliches Dankeschön an unsere Eltern, die uns mit Melone und selbstgebackenen Hefezopf grandios verwöhnt haben und sich zusätzlich um den Zelt Auf- und Abbau gekümmert haben. Das Wort Verein, kommt dann vielleicht ja auch von „mit vereinten Kräften“ und das habt Ihr wirklich drauf. Und so wurde das Wort Handballfamilie mit Leben gefüllt und damit habt Ihr das Wochenende für Eure Kids, für uns Trainer und hoffentlich auch für Euch zu einem unvergesslichen Event gemacht.

Für den TVP im Einsatz:
Leni, Emma, Amina, Hanna, Finja, Melissa, Mara, Maria, Nele, Paula, Carolin, Zeryam, Lieselotte, Zoi, Josi, Laura

Auf der Trainerbank: Angelika und Gerd Kilast

#plochingermädels #tvplochingenhandball
... MehrWeniger

männliche E-Jugend

Topleistung unserer Plochinger E-Jungs beim SV Cup.

Nach zwei Jahren Corona-Pause ging es für 21 E-Jungs beim traditionellen Rasenturnier in Owen endlich wieder um Spaß und Pokale. Der Owener SV-Cup zählt seit mittlerweile schon 25 Jahren zum festen Bestandteil unseres TVP-Sommerprogramms und so war letztes Wochenende Samstag wie Sonntag „TVP Blau“ die dominierende Farbe in Owen.
Wie üblich Sonntagmorgen zeitig wurde die morgentliche Ruhe am Sportplatz gestört. Für den traumhaften Blick auf die Burg Teck und den schönen Ausblick zum Albtrauf blieb für die Jungs der Jahrgänge 2012 und 2013 jedoch wenig Zeit. Eine halbe Stunde später als geplant, startete die E1 wegen einer kurzfristigen Abmeldung ins Turnier. Die morgentliche Müdigkeit konnte im ersten Spiel gegen die HSG Ermstal noch nicht so richtig abgeschüttelt und so nur knapp gegen den späteren Drittplatzierten gewonnen werden. Die Jungs steigerten sich aber. Etwas besser wurde es im folgenden Spiel gegen die HSG OLE2. So folgte der zweite Sieg im zweiten Spiel und der Gruppensieg war perfekt.
Im folgenden Viertelfinale gegen die HSG OLE3 und dem Halbfinale gegen die HSG OLE2 setzen die Jungs den Trend zum schnelle Angriffs- und präsenten Abwehrspiel fort und gewannen deutlich, auch deutlicher als in der Vorrunde. So hieß das Finale HSG OLE1 gegen TV Plochingen 1. Konnten die Jungs hier am Bezirksspielfest noch souverän gewinnen, so schlich sich die ein oder andere Unkonzentriertheit zu viel ein und das Finale ging trotz starkem Kampf verloren. Die Jungs der HSG OLE konnten sich so über den Heimturniersieg und unsere Jungs über einen starken 2. Platz freuen!!
Das Halbfinale gegen die eigene E1 verpasste die überwiegend mit Jungs des jüngeren Jahrgangs 2013 spielende E2 leider knapp. Stand es im Viertelfinale gegen die HSG OLE2 lange unentschieden, mussten kurz vor Schluss noch 2 Treffer zum 2:4 hingenommen werden. Schade, dass nach wirklich starker Turnierleistung dieses vereinsinterne Duell verpasst wurde.
Auf dem Weg dorthin startete die E2 bereits um 9:16h hellwach ins Turnier. Mit konzentrierter Abwehrleistung und starken Kombinationen nach vorne konnte der TSV Grabenstetten auf dem bislang unbekannten Großfeld im ebenso ungewohnten 6+1-Handball deutlich bezwungen werden. Nach kurzer Pause ging es gegen den Gruppenfavoriten HSG OLE1 im gleichen Stil weiter. Offenbar überrascht vom eigenen starken Spiel und über die zwischenzeitliche 4:1-Führung ging langsam die Puste und die Konzentration aus. Die Ausrichter-Mannschaft setzte sich doch noch klar durch. Im letzten Gruppenspiel gegen HSG OLE3 zeigte sich dann schon die Müdigkeit an einem ziemlich warmen Sonnentag. Mit einem knappen Sieg gelang als Gruppenzweiter dennoch sicher der Sprung ins Viertelfinale. Eine deutliche Steigerung der E2 gegenüber den Spielen beim Bezirksspielfest.
Die Trainer konnten auf Topleistungen und ein richtig starkes E-Jugend-Team schauen, die in beiden Mannschaften in neuer Formation zusammengespielt und den zahlreichen Fans, Trainern und Eltern viel Freude gemacht hat!! WEITER SO JUNGS!
... MehrWeniger

männliche E-Jugend  Topleistung unserer Plochinger E-Jungs beim SV Cup.  Nach zwei Jahren Corona-Pause ging es  für 21 E-Jungs beim traditionellen Rasenturnier in Owen endlich wieder um Spaß und Pokale. Der Owener SV-Cup zählt seit mittlerweile schon 25 Jahren zum festen Bestandteil unseres TVP-Sommerprogramms und so war letztes Wochenende Samstag wie Sonntag „TVP Blau“ die dominierende Farbe in Owen. 
Wie üblich Sonntagmorgen zeitig wurde die morgentliche Ruhe am Sportplatz gestört. Für den traumhaften Blick auf die Burg Teck und den schönen Ausblick zum Albtrauf blieb für die Jungs der Jahrgänge 2012 und 2013 jedoch wenig Zeit. Eine halbe Stunde später als geplant, startete die E1 wegen einer kurzfristigen Abmeldung ins Turnier. Die morgentliche Müdigkeit konnte im ersten Spiel gegen die HSG Ermstal noch nicht so richtig abgeschüttelt  und so nur knapp gegen den späteren Drittplatzierten gewonnen werden. Die Jungs steigerten sich aber. Etwas besser wurde es im folgenden Spiel gegen die HSG OLE2. So folgte der zweite Sieg im zweiten Spiel und der Gruppensieg war perfekt.
Im folgenden Viertelfinale gegen die HSG OLE3 und dem Halbfinale gegen die HSG OLE2 setzen die Jungs den Trend zum schnelle Angriffs- und präsenten Abwehrspiel fort und gewannen deutlich, auch deutlicher als in der Vorrunde. So hieß das Finale HSG OLE1 gegen TV Plochingen 1. Konnten die Jungs hier am Bezirksspielfest noch souverän gewinnen, so schlich sich die ein oder andere Unkonzentriertheit zu viel ein und das Finale ging trotz starkem Kampf verloren. Die Jungs der HSG OLE konnten sich so über den Heimturniersieg und unsere Jungs über einen starken 2. Platz freuen!!
Das Halbfinale gegen die eigene E1 verpasste die überwiegend mit Jungs des jüngeren Jahrgangs 2013 spielende E2 leider knapp. Stand es im Viertelfinale gegen die HSG OLE2 lange unentschieden, mussten kurz vor Schluss noch 2 Treffer zum 2:4 hingenommen werden. Schade, dass nach wirklich starker Turnierleistung dieses vereinsinterne Duell verpasst wurde. 
Auf dem Weg dorthin startete die E2 bereits um 9:16h hellwach ins Turnier. Mit konzentrierter Abwehrleistung und starken Kombinationen nach vorne konnte der TSV Grabenstetten auf dem bislang unbekannten Großfeld im ebenso ungewohnten 6+1-Handball deutlich bezwungen werden. Nach kurzer Pause ging es gegen den Gruppenfavoriten HSG OLE1 im gleichen Stil weiter. Offenbar überrascht vom eigenen starken Spiel und über die zwischenzeitliche 4:1-Führung ging langsam die Puste und die Konzentration aus. Die Ausrichter-Mannschaft setzte sich doch noch klar durch. Im letzten Gruppenspiel gegen HSG OLE3 zeigte sich dann schon die Müdigkeit an einem ziemlich warmen Sonnentag. Mit einem knappen Sieg gelang als Gruppenzweiter dennoch sicher der Sprung ins Viertelfinale. Eine deutliche Steigerung der E2 gegenüber den Spielen beim Bezirksspielfest.
Die Trainer konnten auf Topleistungen und ein richtig starkes E-Jugend-Team schauen, die in beiden Mannschaften in neuer Formation zusammengespielt und den zahlreichen Fans, Trainern und Eltern viel Freude gemacht hat!! WEITER SO JUNGS!Image attachmentImage attachment

weibliche C-Jugend

C-Mädels beim SV-Cup in Owen

Am Samstag nahm unsere weibliche C-Jugend am SV Cup in Owen teil. Neben der Wettervorhersage mit Temperaturen bis fast 30 Grad, ließ auch die Einteilung der Gruppen erahnen, dass ein harter Tag vor den Mädchen lag.

Der Spielmodus ist einfach erklärt. In 3 Gruppen spielen die Mannschaften gegeneinander, wobei die Gruppenbesten und die jeweils zwei besten Drittplatzierten weiterkamen.

Das Turnier begann mit für die Plochingerinnen gegen die bekanntermaßen starke Mannschaft aus Köngen. Leider kamen die Mädchen nicht gut in die Partie. Die Zweikämpfe wurden nicht angenommen und leider gingen die 7m auch nicht rein. Auch in den zweiten 8 Minuten setzte sich das Bild fort. Das Spiel ging mit 6:13 verloren.
Im zweiten Spiel traf unsere Mannschaft auf Wolschlugen/Unterensingen. Hier taten sie sich deutlich leichter und gewannen deutlich.

Gegen Stuttgart/ Metzingen zeigten unsere 14 Mädchen einen guten Beginn und starken Einsatz. Doch Kleinigkeiten brachten den Gegner auf die Siegerstraße.
Sollte es noch für den dritten Platz in der Gruppe reichen, war im letzten Spiel gegen Bargau/Bettringen 1 ein Sieg nötig. Mit dem Sieg gegen Bargau/Bettringen wahrte Plochingen die Chance auf das Weiterkommen. Doch leider reichte es am Ende nicht.
Die schwierige Gruppe verhinderte eine bessere Platzierung. Schließlich kassierte Plochingen die Niederlagen gegen den späteren Sieger und Zweitplatzierten.

Es spielten: Lea, Alina B., Alina Mau., Alina Man., Charlotte, Vicky, Jolina, Lena, Lydia, Mina, Emilia, Aysen, Rebeca und Laura 💙🤍

#plochingermädel
... MehrWeniger

weibliche C-Jugend  C-Mädels beim SV-Cup in Owen  Am Samstag nahm unsere weibliche C-Jugend am SV Cup in Owen teil. Neben der Wettervorhersage mit Temperaturen bis fast 30 Grad, ließ auch die Einteilung der Gruppen erahnen, dass ein harter Tag vor den Mädchen lag.  Der Spielmodus ist einfach erklärt. In 3 Gruppen spielen die  Mannschaften gegeneinander, wobei die Gruppenbesten und die jeweils zwei besten Drittplatzierten weiterkamen.  Das Turnier begann mit für die Plochingerinnen gegen die bekanntermaßen starke Mannschaft aus Köngen. Leider kamen die Mädchen nicht gut in die Partie. Die Zweikämpfe wurden nicht angenommen und leider gingen die 7m auch nicht rein. Auch in den zweiten 8 Minuten setzte sich das Bild fort. Das Spiel ging mit 6:13 verloren.
Im zweiten Spiel traf unsere Mannschaft auf Wolschlugen/Unterensingen. Hier taten sie sich deutlich leichter und gewannen deutlich.  Gegen Stuttgart/ Metzingen zeigten unsere 14 Mädchen einen guten Beginn und starken Einsatz. Doch Kleinigkeiten brachten den Gegner auf die Siegerstraße. 
Sollte es noch für den dritten Platz in der Gruppe reichen, war im letzten Spiel gegen Bargau/Bettringen 1 ein Sieg nötig. Mit dem Sieg gegen Bargau/Bettringen wahrte Plochingen die Chance auf das Weiterkommen. Doch leider reichte es am Ende nicht. 
Die schwierige Gruppe verhinderte eine bessere Platzierung. Schließlich kassierte Plochingen die Niederlagen gegen den späteren Sieger und Zweitplatzierten.  Es spielten: Lea, Alina B., Alina Mau., Alina Man., Charlotte, Vicky, Jolina, Lena, Lydia, Mina, Emilia, Aysen, Rebeca und Laura 💙🤍  #plochingermädelsImage attachment

weibliche B-Jugend

SV Cup 16.7.2022

Die Vorfreude und die Erwartungen waren groß, nach zwei Jahren Pause durfte endlich wieder beim SV Cup gespielt werden. Das Rasenturnier der HSG OLE ist immer top organisiert und es wird von zahlreichen Mannschaften des TVP besucht. Da in der wB coronabedingt drei Mannschaften zurückziehen mussten, spielten die fünf verbleibenden Teams jeder gegen jeden um den Sieg.

Gleich zu Beginn ging es gegen den TSV Köngen, den späteren Turniersieger. Schwächen in der Abwehr führten leider zu einer deutlichen Niederlage (6:16). Auch in den beiden folgenden Begegnungen gegen den TSV Grabenstetten und die HSG OLE reichte es nicht zum Sieg. Aber im vierten Spiel mobilisierten die Plochingerinnen trotz allem noch mal ihre Kräfte und erkämpften mit einer ganz starken Teaml