DER TVP SAGT ADE #1

Langsam aber sicher kommt auch der Handball wieder in Fahrt: Spieler, Trainer und alle „Macher“ rund um die Plochinger Jungs und Mädels bereiten sich mit viel Vorfreude und hochmotiviert auf den Neustart vor.

Unabhängig vom Starttermin der kommenden Saison laufen alle Vorbereitungen auf Hochtouren-darüber wollen wir aber nochmal einen kurzen Blick zurückwerfen und DANKE sagen: unser Dank gilt den Spielern, die den TVP leider verlassen aber immer ein Teil der TVP-Familie bleiben!

Heute sagen wir (vorerst!) sehr dankbar ADE zu Markus „PETE“ Petershans, der aus beruflichen Gründen sportlich kürzer treten muss. Pete ist im Handball und im Leben ein Kämpfer vor dem Herrn und hat sich dadurch und durch seinen sehr sympathischen Charakter weit über die Mannschaft hinaus sehr hohen Respekt und Anerkennung verdient.

Rückblickend beschreibt Pete seine (bisherige) Zeit beim TVP so:

„Daniel Brack hat mich 2015 aus meinem Handballruhestand zum TV Plochingen geholt, indem er mich vom Konzept und seiner Idee überzeugen konnte. Es war von Anfang sportlich und menschlich ein lohnenswerter Wechsel, da ich mit einigen Verantwortlichen eine sehr enge Bindung hatte: vor allem Daniel hat mir immer unglaublich viel Wertschätzung entgegen gebracht. Ich habe heute noch regen Kontakt und stehe regelmäßig im Austausch mit ihm.

In meinem zweiten Jahr durfte ich als Co Kapitän mit Phillip Gollmer als Kapitän das Team unterstützen. Während meiner Krankheit (2018) haben mich vor allem Daniel, Dieter Hermann aber auch das restliche TVP Team stark unterstützt. Durch den TVP wurde eine Spende an das mich behandelnde Krankenhaus, Christophsbad in GP, getätigt. Diese Zeit hat mich vor allem mit Dieter sehr verbunden.

Nachdem ich in der gleichen Saison sogar wieder spielen konnte war mein persönliches Wunder perfekt, allerdings war ich dann berufsbedingt häufig in Villingen, sodass ich keinen regelmäßigen Trainingsbetrieb mehr aufrecht erhalten konnte. Dennoch waren meine Spielanteile und meine Rolle größer als vor der Zeit angedacht.

Sportlich gesehen war dann die vergangene Saison die turbulenteste für mich: Ich habe alle Positionen (außer TW) durchgemacht, hatte gleich zu Beginn der Saison eine Verletzung und musste mir meine Spielanteile hart erkämpfen. In der Rückrunde waren meine Spielanteile wieder deutlich größer und ich konnte meinem persönlichen Anspruch wieder gerechter werden.

Meine berufliche Situation erschwert eine sportliche Verpflichtung in diesem Umfang enorm aber eine zukünftige Zusammenarbeit mit dem TVP (in welcher Form auch immer) schließe ich keinesfalls aus. Natürlich ist ein Saisonabbruch auf diese Weise in meiner jetzigen Situation nicht zufriedenstellend aber so viele freie Wochenenden hatte ich bislang noch nie in meinem Leben. Das freut besonders die Familie wobei meine Frau mich immer öfters zum Joggen raus in den Wald schickt, da ich zur Zeit wohl nicht ausgelastet sei 😊.

Ein Weg, ein Team ein Ziel, TVP💪

Lieber Pete, wir wünschen Dir und Deiner Familie alles Gute für die Zukunft und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen in der Schafhausäckerhalle 💙👍!

#plochingerjungs #tvplochingenhandball #tvp1