Hauptsponsoren

Mangelhafte Leistung bringt Niederlage in Lauterstein

Nach zuletzt vier Auswärtssiegen in Folge verlor der TV Plochingen bei der SG Lauterstein verdient mit 27:29 (12:13). Zu viele technische Fehler und Fehlwürfe verhinderten einen weiteren Erfolg in der Fremde. Der TVP bleibt mit 28:26 Punkten auf Rang sieben. Lauterstein klettert mit 19:35 Punkten auf Tabellenplatz 13, ist aber weiterhin akut abstiegsgefährdet.

In einem niveauarmen BWOL-Duell kam Lauterstein durch immense Kampfbereitschaft besser ins Spiel. Plochingen hatte es ausschließlich Marius Nagel zu verdanken, dass die SG nicht schon zu Beginn enteilte. Mit sechs Paraden in der Anfangsviertelstunde hielt er seine Farben im Rennen (7:4, 15.). TVP-Coach Daniel Brack nahm die erste Auszeit. Plochingen schloss innerhalb von zwei Minuten auf 7:7 auf, musste fortan allerdings wieder auf 7:10 abreißen lassen. Zu viele technische Fehler und Fehlwürfe verhinderten weiterhin, dass der TVP im Spiel blieb oder sogar in Führung ging. Bis zur Pause änderte sich auf beiden Seiten nicht viel. Da Lauterstein nun ebenfalls zu viele Fehler machte, konnte sich keines der beiden Teams entscheidend absetzen.

Halbzeit 13:12

Nach dem Wechsel kam der TVP besser in die Partie. Eine deutlich konzentrierte Defensivleistung und mehr Durchschlagskraft im Angriff brachte die erste Plochinger Führung (13:14, 33.). Beim 14:16 (36.) ging der TVP erstmals mit zwei Toren in Front. Leider mehrten sich erneut die Fehler auf Plochinger Seite und das Spiel war wieder offen (16:16, 38). Trotz schwacher Defensiv- und Offensivleistungen konnte sich der TVP im weiteren Spielverlauf auf 21:23 (47.) absetzen. Lauterstein spielte in dieser Phase extrem fehlerbehaftet und mit wenig Mut. Trotzdem schaffte es das Team um Kapitän Philipp Gollmer nicht, sich entscheidend in die Erfolgsspur zu bringen. Zwei Zeitstrafen innerhalb weniger Minuten gaben Lauterstein die Möglichkeit zurück ins Spiel zu kommen. Über 23:23 (52.) konnte sich die SG – auch mit Hilfe seines tollen Publikums – auf 27:24 spielentscheidend absetzen (56.) und brachte die Partie, aufgrund des größeren Siegeswillens am Ende verdient nach Hause.

Vor allem in puncto Einsatz- und Kampfbereitschaft zeigte die Mannschaft in Lauterstein eine seiner schlechtesten Saisonleistungen. Im nächsten Heimspiel gegen den Aufstiegsaspiranten aus Willstätt muss sich der TVP erheblich steigern, um nicht die dritte Niederlage in Folge einzustecken.

SG Lauterstein: Bertele, Nagel; C. Stuber (3), F. Lackinger, Schmid, Weiß (1), M. Stuber (5), T. Lackinger (3), Lenz (2), Nägele (7/5), Kölle (1), Funk (1), Dangelmaier (3/1), Mühleisen (3)

TV Plochingen: Siemer, Nagel; Bischof (3), Maier (2), Werbitzky (1), Weiß, Gollmer, Haas (1), Fuß (4), Seibold (4), Clement (2), Brandner (2), Rieger (8/2)

Schiedsrichter: Alexander Kraft/Ralph Saam (SV Langensteinbach/SSC Karlsruhe)
Zeitstrafen: SGL 2/TVP 7
Siebenmeter: Dangelmaier und Nägele scheitern je 1x an Marius Nagel
Spielfilm: 5:3 / 10:7 / 13:12 (Hz.) / 17:17 / 22:23 / 29:27

Nächstes Spiel:

TV Plochingen – TV Willstätt
Samstag, 21.04.2018, 20:00 Uhr
Schafhausäcker-Sporthalle Plochingen

  • Sponsorenleiste_rechts_10.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_3.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_2.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_1.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_5.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_9.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_8b.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_7a.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_4.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_11a.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_6.jpg
Go to top