Hauptsponsoren

Gegen Herrenberg fehlten am Ende nur Nuancen

Im Spiel gegen das Spitzenteam aus Herrenberg fehlte dem TVP letztlich nicht viel zum Sieg. Das Team um TVP-Trainer Daniel Brack verlor nach einem couragierten Auftritt am Ende knapp mit 25:28 (13:12) und rangiert mit 28:24 Punkten weiterhin auf Tabellenplatz sieben. Die SG H2Ku Herrenberg bleibt Vierter, wahrt mit 34:16 Punkten seine Aufstiegschancen und bleibt der SG Pforzheim/Eutingen und bleibt dem TV Willstätt im Aufstiegsrennen auf den Fersen.

Die 350 Zuschauer in der Schafhausäcker-Sporthalle sahen von Beginn einen konzentrierten Auftritt des Aufstiegsaspiranten aus Herrenberg. Entsprechend ist die Mannschaft um Gäste-Trainer Alexander Job auch aufgetreten. Die Defensive - mit einem gut aufgelegten Tobias Barthold dahinter - präsentierte sich in Bestform und ließ Plochingen nahezu keine Entfaltungsmöglichkeiten (0:3, 6.). Leider verletzte sich TVP-Youngster Felix Zeiler bereits in der Anfangsphase des Spiels am Oberschenkel und konnte nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen. Im Angriff bereitete vor allem SG-Toptorjäger Cornelius Maas dem TVP ständig Probleme. Seine individuelle Klasse hielt Herrenberg zudem 60 Minuten im Spiel. Am Ende standen bei dem zweitligaerfahrenen Maas acht Feldtore zu Buche. Daniel Brack hatte nach bereits sechs Spielminuten genug gesehen, nahm eine Auszeit und wechselte seine gesamte Mannschaft. Fortan kam der TVP besser ins Spiel. Bei Plochingen brachte vor allem der wiedergenesene Spielmacher Marcel Rieger nun viel Schwung und Torgefahr ins Plochinger Angriffsspiel. Über 5:7 (18.) kam die Mannschaft um Kapitän Philipp Gollmer auf 10:10 (27.) heran. Im Angriff agierte der TVP nun konzentrierter, in der Abwehr aggressiver und engagierter.

Halbzeit 13:12

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts übernahmen die beiden Führungsspieler Marcel Rieger und Cornelius Maas die Verantwortung für ihre Farben. Mit jeweils drei Toren bestimmten sie die ersten Minuten der zweiten Hälfte (17:18, 40.). Bis zum 20:20 (45.) konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Auf beiden Seiten agierten die Angriffsreihen nun mit vielen technischen Fehlern und Fehlwürfen. Die Partie wurde zunehmend hektisch. Als sich Herrenberg erstmals in Halbzeit zwei auf drei Tore absetzte (21:24, 52.), schien eine Vorentscheidung gefallen. Plochingen blieb dran und hatte beim 23:25 (57.) immer noch die Chance auf zumindest einen Punkt. Plochingen versuchte die SG mit einer kompletten Manndeckung zu Fehlern zu zwingen. Dominic Rose (2x) und Sascha Marquardt (1x) fanden allerdings Lücken in der TVP-Defensive und entschieden die Partie für die SG. Letztlich entschieden am Ende lediglich Nuancen.

Es gibt seit dem vergangenen Wochenende auch erfreuliche Neuigkeiten aus dem Plochinger Lager zu vermelden. Diese offiziellen Neuzugänge können bereits für die Saison 2018/2019 präsentiert werden:

Dominik Eisele (TSV Neuhausen, 3. Liga) – Rückraum
Nils Kühl (SG Hegensberg-Liebersbronn, WL) - Kreisläufer
Sebastian Dunz (TSV Wolfschlugen, WL) - Torwart
Julian Mühlhäuser (Frisch Auf Göppingen, A-Jugend) - Kreisläufer

Zudem kann TVP-Trainer Daniel auch in der kommenden Saison auf seinen bewährten Trainerstab zurückgreifen. Thomas Holl (Torwart-Trainer), Felix Hepperle (Athletik-Trainer) und Joachim Rieck (Co-Trainer) verlängerten ihre Zusammenarbeit um ein weiteres Jahr.

TV Plochingen: Siemer, Nagel; Rieger (8/2), Weiß (5), Gollmer (3), Bischoff (3), Brandner (4), Fuß (1), Seibold (1), Clement, Werbitzky, Zeiler, Meier, Haas

SG H2Ku Herrenberg: Barthold, Heinz; Rau (1), Seeger (4), Böhm, Dürner, Fuhrmann (2), Marquardt (4), Mezger (2), Zürn (2), Rose (4/2), Kussmann (1), Maas (8)

Schiedsrichter: Christian Gebele (TG Altdorf )/Timo Widmann (Freiburger Turnerschaft von 1844)
Zeitstrafen: TVP 5/SG 2
Siebenmeter: Werbitzky scheitert 1x, Rieger scheitert 2x
Spielfilm: 1:3 / 7:7 / 13:12 (Hz.) / 17:19 / 21:22 / 25:28

Nächstes Spiel:
SG Lauterstein - TV Plochingen
Sonntag, 15.04.2018, 17.00 Uhr
Kreuzberghalle Lauterstein-Nenningen

  • Sponsorenleiste_rechts_9.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_1.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_6.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_4.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_8b.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_2.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_11a.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_3.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_7a.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_10.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_5.jpg
Go to top