Hauptsponsoren

Tabellenführer in der Schlussphase zu stark

Der TV Plochingen konnte beim Klassenprimus Sandweier leider keine Punkte entführen. 15 Gegentore in den letzten 20 Spielminuten verhinderten die Chance auf den dritten Auswärtssieg der Saison. Plochingen rangiert mit 18:14 Punkten weiterhin auf Platz sieben, Sandweier bleibt mit 24:8 Punkten Tabellenführer.

Plochingen erwischte vor 700 Zuschauern in der sehr gut gefüllten Rheintalhalle einen perfekten Start in die Partie und ging mit 4:1 in Führung (8.). Eine aggressive Abwehr gepaart mit schnellen Gegenstößen brachten das Team um Trainer Daniel Brack schnell in die Erfolgsspur. Sandweier schaffte es dann vor allem im Angriff konzentrierter zu Werke zu gehen und machte deutlich weniger technische Fehler, als in der Anfangsphase (5:5, 16.). Es entwickelte sich fortan ein klasse BWOL-Duell zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Das hohe Tempo auf beiden Seiten ermöglichte beiden Teams immer wieder schnelle und einfache Tore aus erster und zweiter Welle. Plochingens Henrik Bischof erwischte dabei einen Sahnetag und erzielte bereits im ersten Durchgang sieben seiner 14 Tore. Sandweier blieb hauptsächlich durch die individuelle Klasse von Rückraumspieler Markus Koch und Außenspieler Christian Fritz weiterhin im Spiel (13:12, 25.). Durch drei Tore von Henrik Bischof konnte der TVP den Anschluss bis zur Pause halten.

Halbzeit 16:15

In der zweiten Hälfte zeigte sich auf beiden Seiten zunächst dasselbe Bild. Beide Teams agierten weiterhin mit durchwachsenen Defensivleistungen und ermöglichten dem Gegner immer wieder einfache Tore aus schnellen Gegenstößen. Plochingen blieb im Spiel und hatte in Henrik Bischof den überragenden Akteur des Abends (22:22, 38.). Bei Sandweier führte nun Daniel Grimm hervorragend Regie und setzte seine Rückraumspieler und Kreisläufer immer wieder bestens in Szene. Plochingen ließ nun einige Chancen ungenutzt und leistete sich zu viele technische Fehler. Sandweier bestrafte jeden Fehler und konnte sich im Stile einer Spitzenmannschaft auf sechs Tore absetzen (29:23, 47.). Plochingen gab nie auf, hatte allerdings in der Schlussphase gegen den dynamischen Angriff der Gastgeber keine Mittel mehr.

Letztlich waren 21 Gegentore in der zweiten Halbzeit zu viel, um Punkte aus Sandweier entführen zu können. Erfreulich aus Plochinger Sicht war sicherlich das Comeback von Robin Brandner, der aufgrund seiner Verletzung seit Mitte Oktober kein Spiel mehr absolvierte.

Nun bleiben der Mannschaft um Kapitän Philipp Gollmer zwei Wochen Zeit, um vor allem an der Defensivarbeit zu arbeiten. Zum nächsten Heimspiel in der Schafhausäcker-Sporthalle wartet dann der starke Aufsteiger aus Steißlingen.

TVS 1907 Baden-Baden: Horn, Hafner; Henke, F. Henke (3), Wichmann, Schulz, Seiter (1), Bornhäußer (7), Grimm (1), Fritz (10/3), Schuster (3), Unser (2), Koch (7), Jolibois (3)

TV Plochingen: Nagel, Siemer; Fuß, Bischof (14), Maier, Werbitzky, Weiß (3), Zeiler (1), Rieger (6/1), Haas (1), Clement, Gollmer, (3), Hablizel (4), Brandner

Schiedsrichter: Markus Lipps/Felix Maertin
Zeitstrafen: TVS 2/TVP 2
Siebenmeter: Rieger scheitert 1x

Spielfilm: 2:4 / 10:9 / 16:15 (Hz.) / 23:22 / 30:26 / 37:32

Ankündigung Testspiel:

TV Plochingen - FRISCH AUF! Göppingen
Freitag, 12.01.2018, 19.30 Uhr
Schafhausäcker-Sporthalle Plochingen

An der Abendkasse gibt es Restkarten im Sitzplatzbereich, sowie genügend Stehplatzkarten.

Nächstes Punktspiel:

TV Plochingen – TuS Steißlingen
Samstag, 20.01.2018, 20:00 Uhr
Schafhausäcker-Sporthalle Plochingen

  • Sponsorenleiste_rechts_9.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_4.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_5.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_11a.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_6.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_3.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_10.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_2.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_8b.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_1.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_7a.jpg
Go to top