Hauptsponsoren

Die Besten der Besten aus Württemberg unter sich.

Am vergangenen Sonntag trafen die 8 besten D-Jugendmannschaften aus Württemberg in Fellbach-Schmiden beim Young-Puma-Cup aufeinander. Bei diesem hochkarätig besetzten Turnier, das inoffiziell als württembergische Meisterschaft bezeichnet wird, wurde den Zuschauern Handball vom Feinsten geboten.

Gespielt wurde in 2 Gruppen, unser erster Gegner war die Heimmannschaft des HSC Schmiden-Oeffingen. Bei diesem Spiel lief es noch nicht richtig rund für unsere Jungs. In der Abwehr noch etwas verschlafen und auch im Angriff noch nicht so flink und somit endete das Spiel dann mit einer knappen 9:10 Niederlage. Nach diesem nicht so erfreulichen Start ging es dann gegen die HSG Rottweil. Da hatten unsere Jungs dann nach 15 Minuten klar die Nase mit 12:6 vorne. Als letztes Spiel in dieser Gruppe ging es gegen die SG BBM Bietigheim. Diese absolut spannende Partie war dann nichts für schwache Nerven. Am Ende der 15 Spielminuten stand ein 7:7 Unentschieden auf der Anzeigetafel.

Trotz der Niederlage im ersten Spiel wurden unsere Jungs Gruppenzweiter, zogen ins Halbfinale ein und trafen auf die JSG Echaz-Erms. In diesem Halbfinalspiel drehten die Plochinger Jungs dann richtig auf. Sie kämpften mit all ihrem Können gegen die groß gewachsenen Spieler der JSG und standen nach einem 16:12 Sieg verdient im Finale des Young Puma Cups.

Übergroß war die Freude im Finale zu stehen. Hier kam es nun zum Showdown zwischen unseren Jungs vom TV Plochingen und dem TV Bittenfeld. Diese eindrucksvolle Partie lief in der ersten Halbzeit noch super für uns und es ging mit einer knappen 9:8 Führung in die Pause. Leider ließen in der zweiten Halbzeit die Kräfte der Jungs nach und sie mussten sich am Ende dem TV Bittenfeld mit 14:18 geschlagen geben.

Trotzdem kann die mD1 stolz auf sich sein, denn sie haben den 2. Platz im Turnier der "Besten der Besten in Württemberg" belegt und dieses Ergebnis ist somit das Sahnehäubchen bzw. der Höhepunkt einer grandiosen Saison.

Es spielten: Marcel Kabel (im Tor), Philipp Bernhardt, Justin Mittmann, Manuel Kopf, Florian Maier, Finley Peters, Marco Serrano, Hendrik Kilast, Luis Weixelmann, Elias Kiesthardt und Marek Squeo

  • Sponsorenleiste_rechts_8b.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_9.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_4.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_7a.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_2.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_6.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_11a.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_3.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_1.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_5.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_10.jpg
Go to top