Hauptsponsoren

Der 4. Veteranentreff startete, bedingt durch unzählige Staus, etwas später. Auch diesmal kamen die alten Kämpen aus ganz Süddeutschland. W. Baum eröffnete die ordentlich besuchte Veranstaltung. Danach hieß die Vorsitzende Br. Schade die Gäste an ihrer alten Wirkungsstätte willkommen. Th. Nagel verstand es in überzeugender Manier den deutlichen Aufschwung der Handball-Abteilung darzustellen. In der BWOL behauptete sich der TVP im Aufstiegsjahr bravourös und die Jugend verzeichnete nicht nur einen Quanten-, sondern auch einen sichtbaren Qualitätssprung. Betreut werden über 200 Kinder und Jugendliche, darunter 50 Minis! Dies ist eine besondere Aufgabe und Herausforderung, aber ungemein wichtig für die Zukunft. Vierzig Trainer und Betreuer sind erforderlich, abgesehen vom finanziellen Aufwand.

Zur besseren Einstimmung flimmerten an der Videowand Bilder aus dem Spielbetrieb und vom letzten Treffen, präsentiert von U. Schade. Tradition verpflichtet und so erklang der württ. Meisterchor unter Begleitung der Gitarristen H. Bosch und KH. Großhans mit dem Ex-Hit „Wenn blau und weiß“ und später mit weiteren Oldies. Singen schafft Freude, dies war zu spüren und trug wesentlich zur guten Atmosphäre bei. Das Albblick-Team war sehr fix – nach einer Stunde war der Hunger gestillt. S. Spieth blieb es vorbehalten Sinn und Zweck der Veranstaltung zu interpretieren. Kaum ein Verein versucht  nach Jahrzehnten die Kontakte aufrecht zu erhalten. Erwähnenswert die Anwesenheit zahlreicher Witwen. Der frühere Trainer H. Gerstner war ebenso zugegen, wie der jetzige Denker und Lenker, Spielertrainer D. Brack. Er konnte für seinen Einsatz verbunden mit seinem kameradschaftlichen Stil viel Lob entgegennehmen. Für den TVP ist er ein Glücksfall, ein Vorbild nicht nur für sein Team. An der Leistungssteigerung und am Zugewinn der Abteilung hat er erheblichen Anteil. Die Plochinger Gegner sind hochkarätig mit viel Bundesliga- und Zweitliga-Erfahrung. Jedes Heimspiel hat mindestens soviel Spannung wie jeder TV-Krimi. Stets ist die Halle gut gefüllt, aber es ist noch Platz vorhanden. Unser Vorschlag – Handball statt TV!!

Die weiteren Ausführungen umfassten noch den Seniorentreffpunkt und den Handball-Förderverein, welcher sich über neue Interessenten freuen würde. R. Schmid-Bönke, früherer Spieler und langjähriger Jugendleiter bedankte sich im Namen aller für die Einladung. Als derzeitiger Vorsitzender eines Münchener- Fußball-Viertligisten beurteilte er die Situation im Plochinger Jugendhandball mit drei Sternen und warb bei den Besuchern um Spenden. Hierfür herzlichen Dank!

Ein Dankeschön hatte sich auch das Orgateam mit W. Baum, E.Greiner und HG. Stumpp verdient, einschließlich G. Waizel, welcher die Einladungen und Tischkarten lieferte. Alles war bestens vorbereitet, so fühlte sich die Gästeschar sehr wohl, bei vielen guten Gesprächen. Eine Fortführung wurde gewünscht. Falls es 2018 dazu kommt wird aus Verkehrsgründen ein Samstag-Nachmittag im Mai/Juni oder im September vorgesehen.

Allgemeines Fazit – ein gelungenes Fest nach dem Motto „Wiedersehen macht Freude“.

  • Sponsorenleiste_rechts_9.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_6.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_2.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_3.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_1.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_7a.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_11a.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_5.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_10.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_8b.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_4.jpg
Go to top